DeutschEnglish
 

Kompakt: Konsequent bis zur gesamten Einheit

Der Aufbau von Zentrifugalgebläsen und Exhaustoren ist mehrstufig, d.h. zwei oder mehr Laufräder befinden sich auf einer Welle und drehen sich in einem Gebläsegehäuse.

Das in vertikale Segmente geteilte Gehäuse ist so konzipiert, dass das angesaugte Fördermedium vom Auslass-Bereich eines Laufrades zum Einlass des nächsten Laufrades geleitet wird. Dies hat prinzipiell den gleichen Effekt wie die Serienschaltung mehrerer einstufiger Radialventilatoren. Die Mehrstufigkeit ermöglicht dagegen aber eine hohe Druckleistung bei geringem Laufraddurchmesser und kompaktem Aufbau.

Von der kompakten Einheit zur höheren Leistung

Bei einigen Gebläsemodellen lässt sich zudem die Drehzahl der Laufräder in Abhängigkeit von der Stufenzahl auf bis zu 6.500 1/min. erhöhen. Das führt zur Steigerung der Förderleistung und des Druckverhältnisses mit der Konsequenz, dass noch kompaktere Einheiten entstehen.


>> Zurück zu den Vorteilen im Überblick

Continental Broschüre

Deckblatt_CI_Broschüre.jpg

Zum PDF Download!

Event-Vorschau

18.03.2020 - 20.03.2020
53. ESSENER TAGUNG für Wasserwirtschaft
04.05.2020 - 08.05.2020
IFAT 2020 - Wir sind Aussteller

Wie liest man Kennlinien?

KennlinienDifferenzdrücke in Abhängigkeit von Volumenströmen
>> erfahren Sie mehr