DeutschEnglish
 

Pneumatische Förderung (Fluidisierung)

Um Schüttgut flussfähig aus einem Behälter zu fördern, setzt ein geeignetes Gebläse Luft zu und stellt dadurch einen reibungslosen Abtransport sicher. Ein herausragendes Beispiel pneumatischer Druckförderung.

 Hier werden Zentrifugal Gebläse für die Druckförderung eingesetzt.


Pneumatische Förderung.jpg

 

Unter der pneumatischen Förderung versteht man den Transport von Schüttgütern mit Hilfe von Luft durch Über- oder Unterdruck. Deshalb werden für die Pneumatische Förderung sowohl Zentrifugal Gebläse als auch Exhaustoren eingesetzt. Je nachdem, ob eine Druck- oder Saugförderung benötigt wird.

Der maximal erreichbare Druck liegt bei 1000 mbar, saugseitig kann ein Unterdruck bis zu 500 mbar erreicht werden.
Bei der pneumatischen Förderung erzeugt ein Gebläse oder Exhaustor einen gleichmäßigen Luftstrom, der das Schüttgut fließfähig macht, damit es aus dem Behälter strömen kann.

Bauweise:
Standardkonstruktion mit Ansaugfilter/Schalldämpfer und Drosselklappe saugseitig

Vorteile:
Grosse Flexibilität

 

PneumatischeFörderung_grafik.jpg

 

>> Zu den Vorzügen sowie dem Aspekt der erhöhten Flexibilität

 

>> Zum Fallbeispiel "Pneumatische Förderung"

>> zurück zur Übersicht der Anwendungsgebiete

ATEX: Eine Frage der Sicherheit!

Lesen Sie mehr über die Zertifizierung nach ATEX.

Piller Vielstufengebläse

Wir haben den Vertrieb von Mehrstufengebläsen für Piller übernommen. >> Mehr Infos

Continental bei Xing

Continental Industrie GmbH Gebläse- & Exhaustorentechnik